Freitag, 17. April 2015

Winter, ... ich bin noch nicht ganz fertig mit Dir!!!

Auch wenn ich vieeel lieber bereits an meiner Frühlings-/Sommer- Garderobe nähen möchte (die Stoffe dafür, liegen samt Schnittmuster-Pläne längst parat), so habe ich noch ein letztes Winter-Kleid fertig zu stellen. Erst danach wird was Neues angefangen.

Nun zum Kleid:
Es gibt ja eine Farbe, die zieht mich immer wieder magisch an. Ich kann einfach nicht daran vorbei gehen. Obwohl ich ja eher auf die sanfteren Farbtöne stehe und lieber uni statt grell-bunt mag, ist ein kräftiges Pink genau meine Farbe, auf die ich immer wieder zurück greife.

Ihr habt hier im Blog schon einige Kleider oder Accessoires in dieser Farbe an mir gesehen, wie der kleine Rückblick an Fotos nochmal verdeutlicht:






Dieses Mal soll es ein Kleid in A-Linie (Burdastyle 139-10/2014, Plusmode) sein.




Als Material verwende ich einen leichten Strickwalk aus reiner Schurwolle, den ich (genau wie den Lodenstoff für meine Käferjacke) beim Fabrikverkauf von Moessmer in Südtirol erstanden hatte. Es war nur ein einzelner Coupon mit einer Métrage von 2,20m vorhanden und dieser hatte auch noch genau in der Mitte der Stoffbreite, entlang des Mittelbruchs einen Webfehler. Da ich den Stoff aber so schön fand, kaufte ich ihn trotzdem.
Nach einigem Suchen fiel mir dann dieser Schnitt in der besagten Burda-Ausgabe auf.


Der Schnitt ist perfekt für meine "Zwangslage" mit dem Fehler im Stoff. Durch die durchgezogene Mittelnaht im Kleid, spielte der Fehler beim Zuschnitt keine Rolle mehr.

Inzwischen ist das Kleid fast fertig.
Die Farbe stimmt aber eher mit dem oberen Foto überein!

 Es fehlen jetzt nur noch die Ärmel und der von Hand genähte Saum. Die Ärmel haben mir ein wenig Kopfzerbrechen bereitet, denn ich wollte gern eine andere Form für meine Ärmel haben. Dieses Kleid hat ja Trompeten-Ärmel und diese mag ich einfach nicht und finde sie auch unpraktisch. Zuerst dachte ich an eine leichte Form von Puff-Ärmeln. Doch nachdem ich die ganzen Naht-Absteppungen am Kleid vorgenommen hatte, fand ich die Puff-Ärmel vom Look her nicht mehr so passend. Nun werde ich wohl doch die Trompeten-Ärmel vom Schnitt übernehmen und unten am Ärmel-Abschluss ein Gummibund einnähen. Mal sehen! Ich bin mir immer noch etwas unsicher.
Aber sonst ist die Passform bis jetzt schon mal hervorragend.
Taschen bekommt mein Kleid aber nicht. Nach der ersten Anprobe fand ich es ohne Taschen einfach besser. Füttern werde ich es auch nicht, denn ich möchte die Trageeigenschaften des Strickwalks somit erhalten. Lieber wieder ein separates Unterkleid darunter tragen.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende und liebe Grüsse,
Eure Sabine.

Kommentare:

  1. Sehr vielversprechend! Zumal Pink sehr frisch an Dir aussieht.
    Übrigens ist am Trompetenärmel nichts Geheimnisvolles, so wie es aussieht, ist einfach die Naht zum Ärmelsaum hin etwas ausgestellt. Sprich: wenn Du es gerader magst, kannst Du die Überweite einfach an der Naht wegstecken bzw. abnähen und hast einen normalen eingesetzten Ärmel wie immer.

    Viele Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  2. Das ist doch auch eine wundervolle Farbe - sie steht dir ganz phantastisch! Ich bin ganz gespannt auf dein Kleid!
    Liebe Grüße, Bettina

    AntwortenLöschen
  3. Great color, nice pattern and perfect result!

    Have a lovely weekend!

    AntwortenLöschen
  4. Also die Farbe steht dir sehr gut, hab es schon oft bewundert (auch wenn ich nicht immer schreibe).
    Auch wenn du mit dem Winter noch nicht fertig bist, mach schnell, wir wollen alle Frühling, feix.
    Hab ein schönes Wochenende, ganz liebe Grüße von mir.

    AntwortenLöschen
  5. Pink ist auch eine schöne, starke Farbe.
    Der Kleiderschnitt gefällt mir sehr und am Bügel sieht es schon toll aus.
    Wenn dir die Trompetenform der Ärmel nicht zusagt, könntest du auch auf 3/4 Länge kürzen; diese Länge liebe ich ja sehr.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Mir gefallen alle deine pinken Kleider und das neue wird dir sicher auch sehr gut stehen!

    AntwortenLöschen
  7. Was für ein genialer Schnitt!
    Ich finde Pink sehr schwierig. Nicht nur als Farbe, sondern auch das, was wir mit Pink interpretieren.
    Dir steht die Farbe hervorragend. Du erscheinst in Pink sehr lebendig - vor Freude strotzend.
    Problem Ärmel:
    Kann man den Ärmel nicht einfach schmal auslaufen lassen?
    LG Martina

    AntwortenLöschen
  8. Die Kleider sind wunderbar und auf das Neue bin ich gespannt. Der Schnitt war mir gar nicht aufgefallen.
    Schöner Gruß Mema

    AntwortenLöschen
  9. Dear Sabine,
    I am looking forward the finished dress and with the sleeves of your choice. I've made this dress and I love it but I find it a bit tight. I would like to know what you think about the fit of this dress as I checked Burda Russia and I did not find this issue on others'versions.

    AntwortenLöschen
  10. Alles geniale und raffinierte Schnitte, und die Farben. Wunderbar.
    Sabine, das pinkfarbene Kleid auf dem ersten Foto, was ist das für ein Schnitt? Ich habe in deiner Galerie gesucht, komme aber dort nicht weiter.
    Liebe Grüße!
    Susan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Susan,
      vielen Dank!
      Das Kleid auf dem oberen Foto liegt schon ein paar Jährchen zurück (siehe Post vom 7.August 2010).
      Der Kleiderschnitt war aus einem älteren Patrones-Heft (Nr. 289- Modell-Nr. 11).
      Das Kleid und somit der Schnitt hat mich aber nicht so richtig überzeugt, sah mehr nach Kittel als nach Kleid aus ;-).
      Liebe Grüsse und ein schönes WE wünscht Dir
      Sabine

      Löschen
    2. Danke.
      Auf dem Foto sieht es ja gut aus, aber wenn man das Kleid dann trägt, muß man sich ja auch wohl und gut drin fühlen.
      Die Absteppungen gefallen mir gut....
      Liebe Grüße,
      Susan

      Löschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar!