Sonntag, 20. Juli 2008

Gerade in Arbeit



habe ich das Kleid Modell 8 aus der Knipmode April 2008.
Es ist das erste Mal, dass ich etwas aus dieser Zeitschrift nähe und leider bin ich bis jetzt mit der Passform nicht so zufrieden. Ich musste schon ganz schön viel ändern und der Ausschnitt ist mir vieeel zu freizügig, da werde ich mir noch etwas einfallen lassen müssen um es alltagstauglich zu machen.
Der Stoff ist von "Kaffe Fassett for Rowan". Ich liebe diese Stoffe und besonders diese leuchtenden Farben, ähnlich wie die Stoffe von Amy Butler. Leider liegen diese Stoffe immer nur 110 cm breit, somit hat man immer viel Verschnitt bei einem Kleid. Abfüttern werde ich es nicht, da es ein schöner leichter Baumwollstoff ist und sich angenehm trägt. An den Ausschnittblenden habe ich ein türkisfarbenes Paspelband aus Satinstoff eingearbeitet. Da ich in der Stadt nirgends fertiges Paspelband kaufen konnte, habe ich es einfach selber aus Satin-Einfassband und einer Kordel aus dem Bastelshop gemacht. Klappte ganz gut und schneller als ich dachte. Nun muss ich nur noch den nahtverdeckten Reissverschluss einnähen, die Armausschnitte verstürzen und zum Schluss natürlich noch unten säumen.

Kommentare:

  1. Ich finde, das sieht toll aus!
    Knip Schnitte fallen gerne schonmal etwas größer aus...
    Willkommen in Blogland :-).

    Viele Grüße,
    Katrin

    AntwortenLöschen
  2. Das wird sehr sehr schön!
    Toll, dass dir das Paspelband so gut gelungen ist. Ich habe da mal ziemlich rumgepfuscht und war mit meinem Ergebnis gar nicht zufrieden. Welchen Nähfuss hast du denn benutzt?? Vielleicht lag es an dem?

    Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Katrin,
    danke für die nette Begrüssung.

    Hallo Ellen,
    ich habe einfach das normale RV-Füsschen genommen um möglichst dicht an der Paspel entlang nähen zu können.

    Liebe Grüsse
    von Sabine

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar!