Samstag, 18. Juli 2009

Kleid (New Look 6348)- kleiner Zwischenbericht

So, an meinem Kleid bin ich leider nicht wirklich weit gekommen, denn die ganze Woche plage ich mich schon mit einer fiesen Bindehautentzündung am linken Auge herum und der schwarze Stoff macht die ganze Sache auch nicht gerade erträglicher. Seit heute habe ich zum ersten Mal das Gefühl, es wird aber langsam besser.
Dafür war ich diese Woche fleißig am Sortieren, Abheften und Katalogisieren meiner vielen Schnittmuster und Hefte, auch um Platz zu schaffen für Neue. Wenn ich mich doch nur mal von ein paar Ausgaben trennen könnte...aber ich denke dann immer, da ist bestimmt ausgerechnet der Schnitt drin, den ich irgendwann mal brauche. Dabei zeigt die Praxis bei mir, das ich selten in Heften nach einem Schnitt suche, die älter als 2 Jahre sind. Na ja, irgendwann muss ich mich dann aus Platzmangel doch davon trennen- leider.

Nun aber zum Kleid. Nach genauerem Betrachten des Schnittes und der Anleitung musste ich mich nun doch zum Abfüttern entschließen. Und hier seht Ihr auch den Grund, denn die Ärmel bieten doch einen gewissen Einblick und da finde ich einen Saum nicht so schön.
 
Für den Sommer mag ich eigentlich keine abgefütterten Kleider und schon gar nicht, wenn sie aus Leinen sind. Also habe ich mich für ein Teilfutter entschieden, in dem nur der obere Teil bis zur Unterbrustnaht abgefüttert wird.
Um ein sauberes und ordentliches Ergebnis zu erzielen, bin ich dieses Mal bei der Folge meiner Arbeitsschritte etwas seltsam vorgegangen.
Die unteren Rockteile wurden von mir an den Seiten mit einem Baumwollband eingefasst, die ungesäuberten Schnittkanten der Oberteile verschwinden ja im Futter.
 
Der nahtverdeckte Reißverschluss wurde schon vor dem Schließen der Seitennähte in das Rückenteil eingenäht.
 
Der Ärmel mit dem Futter an der eigentlichen Saumkante verstürzt und eingesetzt.
 
Nun muss nur noch das Futter rechts auf rechts an den Ausschnitt und Armausschnittkanten entlang genäht werden, das Ganze wenden und die Seitennähte schließen. Das Futter muss ich jetzt nur noch einschlagen und von Hand mit kleinen Stichen verdeckt an der Unterbrustnaht befestigen.
Und die Spitzenborte muss natürlich noch am Saumabschluss angenäht werden.
Ich hoffe mal, dass ich morgen wieder nähen kann, denn es steht noch viel auf dem Plan.
Posted by Picasa

Kommentare:

  1. It's looking really nice! I love that pattern, I'll be making the collared one someday.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sabine,

    das, was bisher zu sehen ist, gefällt mir sehr gut. Es sieht wieder einmal so akkurat und schön verarbeitet aus, wie wir es von Dir kennen.
    Zu schade, dass die Bindehautentzündung dazwischen gekommen ist. Ich drücke Dir die Daumen, dass es bald vorbei ist. Aber Du hast die Zeit ja gut genutzt. Schnittmuster sortieren und katalogisieren, wäre bei mir auch einmal wieder angebracht.

    Mit meinem Kleid bin ich bisher kaum weiter gekommen. Immer lag etwas anderes an. Aber in der kommenden Woche will ich einen Schlag zulegen. In 2 Wochen fängt ja bereits der Urlaub an.

    Dir einen wunderschönen Sonntagabend und einen guten Wochenstart.

    Liebe Grüße von Elvira

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sabine, das wäre so ganz ein Kleid nach meinem Geschmack! Ich hab schon überlegt, ob ich mir nicht ein ähnliches basteln soll, das Oberteil hab ich ja schon fast mit meinem Blusenschnitt. Wie ist der Fall des Kleides bei Leinen? Auf dem Schnittumschlag habe ich gelesen, dass es ein eher fliessender Stoff sein sollte - ich hätte etwas Bange, dass die Fältchen bei Leinen zu sehr auftragen? Wir schätzt du das ein?
    Bin schon gespannt wie's weitergeht und danke dir für den Tipp mit dem Füttern.
    LG, berry

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Berry,
    da ich ein sehr leichtes und weiches Leinen für den Schnitt verwendet habe, legen sich die Fältchen gut ein. Die Rockteile werden, im Gegensatz zu den Oberteilen, auch im schrägen Fadenlauf zugeschnitten, somit fallen sie auch bei Leinen gut.
    Nur der Ausschnitt macht mir noch etwas Probleme. Der springt ziemlich stark auf und dadurch rutscht die Schulterpartie zu weit nach aussen. Mal sehen, wie ich das noch löse.

    Ganz liebe Grüsse von Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Sabine, vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich hab hier einen schönen dünnen BW-Popeline mit Stretchanteil liegen, vielleicht wird der es bei mir werden, da müsste ich mir auch keine Gedanken über den schrägen FL machen...
    Liebe Grüsse zurück von Berry

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar!