Montag, 21. Januar 2013

Mein "kleines Schwarzes"!

Dem Anlass entsprechend, brauchte ich ganz dringend ein kleines Schwarzes. Für das kommende Wochenende haben wir hier ein so genanntes Museums-Dinner gebucht, d.h. 7 Gänge in 7 Räumlichkeiten und unter dem Motto "All`italiana- Sonne auf dem Teller". Was auch sonst, bei meinem Hang zu Italien ;-).
Dafür sollte meine Garderobe elegant und nicht zu auffällig sein. Ich wollte ein Kleid, das ganz klassisch-zeitlos, elegant und ohne jeglichen Firlefanz ist.
Das Kleid, für welches ich mich entschieden habe, ist von Burda Nr. 1003 (Fertigschnitt), allerdings findet man es auch in der "Klassik"-Ausgabe von Burda. Auf den Schnitt bin ich aufmerksam geworden, als ich in der Burda-User-Galerie das Kleid von Maxi gesehen habe. Leider ist für Schweizerinnen kein rankommen an den Schnitt, da er nicht im regulären Katalog geführt wird und Burda leider keine Schnittmuster in die Schweiz versendet. Zum Glück war Maxi so lieb und hat mir den Schnitt in meiner Größe zugeschickt, wofür ich Ihr sehr dankbar bin.

Ich habe das Modell A mit 3/4langen Ärmeln genäht.




Und hier ist mein "kleines Schwarzes":


Das Kleid ist aus schwarzem Romanit-Jersey von Buttinette. Auf das Abfüttern des Kleides habe ich aus Gründen des Komforts verzichtet, da ich lieber ein bequemes Unterkleid darunter ziehe.


Die Kette hatte ich zwar extra für dieses Kleid gekauft, sehe aber nun auf den Fotos, dass ich sie doch nicht so perfekt dazu finde. Da werde ich lieber eine zierliche Goldkette mit Stein dazu tragen.

 
Änderungen waren kaum nötig. In der Saumlänge habe ich 6 cm hinzugefügt und die Taillenabnäher im unteren Vorderteil habe ich weggelassen, da ich es nicht zu Figur-betont, sondern Figur-umspielend wollte.
Der Schnitt ist relativ schnell genäht. Sollte ich den Schnitt nochmal nähen (werde ich bestimmt ;-)), dann werde ich beim nächsten Mal den Ausschnitt noch etwas mehr verschmälern. Ich habe hier bereits an jeder Seite des Ausschnittes die Schulternaht um 1,5cm verbreitert, aber es könnte ruhig noch mehr sein. Die BH-Träger schauen ständig hervor, da muss ich noch so Halter anbringen und es sitzt doch recht knapp auf der Schulter.

 
Hier die passenden Accessoires etwas näher und deutlicher. Stiefeletten und Abendtasche sind aus Velourleder und der Gürtel war ein Schnäppchen von nur 5 Franken von H&M. Eigentlich wollte ich ein paar sehr elegante hohe Stiefel mit dünnem Absatz und vorne spitz. Aber bei meiner Schuhgrösse ist es soooo schwierig, was passendes zu finden.
 
Zum Kleid fehlt ja auch noch eine passende Jacke.
 
Hier liegt mein neuer, dunkelgrauer Kunstfaserpelz. Daraus soll noch eine schlichte, Kragen- und Verschluss-lose Jacke genäht werden. Mal sehen, ob ich es noch schaffe. Wenn nicht, ist es auch nicht schlimm, da findet sich auch noch was im Kleiderschrank.

 
Beide Teile, also schwarzes Kleid und die Felljacke passen super zum SWAP. Dadurch wird nun meine noch zu nähende Swap- Liste leider nicht kürzer. Im Gegenteil, es sind trotzdem noch weitere 3 Teile (vorerst ;-)) hinzugekommen.
 
Eigentlich wollte ich Euch ja endlich meinen lilafarbenen Mantel präsentieren. Aber wie man sieht, kommt einem doch immer etwas dazwischen.

Kommentare:

  1. Wow, wow, wow, Sabine du schaust in deinem kleinem schwarzem Kleid ganz toll aus. Einfach edel.

    ganz liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen
  2. wooowww... sehr sehr schick... Mit einer Goldkette ist das ganze Outfit einfach perfekt!!!

    AntwortenLöschen
  3. Tolles Kleid! und da deine Tasche einen goldenen Henkel hat passt auch nur eine goldene Kette dazu. Sonst hätte ich dir geraten mal meine Silberketten etwas näher anzuschauen.

    LG und viel Spass beim Dinner!
    Regina

    AntwortenLöschen
  4. Sehr, sehr schönes Kleid! Die Ausschnitt-Form gefällt mir besonders, sehr elegant. Sie bringt das Dekolleté schön zu Geltung und lenkt den Blick auf dein Gesicht. Und du hast recht, die Kette stiehlt dem Kleid die Show. Ein zierlicher Schmuck sowohl kurz als auch lang würde besser passen.

    Ich wünsche dir einen gelungenen Abend.

    LG Yvonne

    AntwortenLöschen
  5. Wow! 'Très, très chic'! Das mit der Kette sehe ich genauso wie du! Diesen Ausschnitt kannst du sehr gut tragen und auch die Linie die das Kleid macht ist toll! Ps: Warum gibt es eigentlich kein deutsche Wort für 'shape'?.

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
  6. Das Kleid ist fantastisch und es steht dir hervorragend. Du wirkst sehr elegant und der Schniit ist vorteilhaft.
    Deine Entscheidung, die auffällige Kette wegzulassen, finde ich richtig, so erscheint dein Outfit feiner und klassischer.
    Die Schuhe sind auch eine gute Wahl. Ich wünsche dir ganz viel Spass, bei diesem Museums Dinner.
    LG Cla

    Glamupyourlifestyle.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  7. @ all

    Vielen herzlichen Dank für Eure lieben Kommentare! Habe mich sehr darüber gefreut!

    Liebe Grüsse von Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine. Ich habe gehofft, du postest dein Ausgeh-Outfit, das du beim Museums-Dinner getragen hast. Hast du es so kombiniert, wie du hier vorgestellt hast?
      LG Cla

      Löschen
  8. Sehr scchoenes Kleid! Mit einer Goldkette wurde es eifach toll aussehen. Die Stiefeletten find ich ganz toll auch. Ich warte auf die Felljacke, etwas ich wurde gern naehen auch.
    Viel spass beim italienischen Dinner! Italienische ist meine Lieblingskueche.
    Liebe Gruesse von Maria

    AntwortenLöschen
  9. Das Kleid ist todschick und passt perfekt zum geplanten Event!
    Der Webpelz ist phantastisch aus, das wäre bestimmt ein toller Mantel.
    Ich bin gespannt, wie es weitergeht!
    Liebe Grüße, Bettina

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Sabine,
    eben erst sehe ich Dein so schickes Kleid. Es steht Dir sooooo gut. Ich kann gut verstehen, dass Du den Schnitt nochmals verwenden willst, er ist einfach klasse. Wenn Du den Ausschnitt verschmälern möchtest, könntest Du auch gut eine Blüte mit ein wenig Gedöhns oder ähnliches auf die Schulter stecken. Ich habe das neuelich bei einem schlichten schwarzen Kleid gesehen: kein Schmuck, nur eine rote Blüte mit Blättern drunter. Es sah umwerfend aus. Dir würde so etwas, wenn Du es magst, sicher auch stehen. - Sicher war es mit diesem tollen Kleid ein schöner Abend, und Du hast viele bewundernde Blicke auf Dich gezogen. - Eine verschlusslose Jacke könnte ich mir zu dem Kleid gut vorstellen, ich freue mich schon sehr darauf.
    Dir liebe Grüße
    Roswitha

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Sabine, très chic!
    So ein kleines Schwarzes kann man wirklich immer tragen und es hat sicher perfekt zum Museumsdinner gepasst!
    Liebe Grüße,
    Claire

    AntwortenLöschen
  12. wpw great job! the dress looks amazing on you!

    X Jenny
    Rocknrollerr.com

    AntwortenLöschen
  13. Ach sieht das schön aus! Der Schnitt ist ja wirklich klasse , kurze Ärmel, lange Ärmel, ein schöner Ausschnitt (auch wenn du ihn schon ein Stück verändert hast)
    Ich habe mir gerade mal Seide bestellt , will mir ja auch was schickes nähen. Die Entscheidung für einen Schnitt muss ich noch fällen........
    einen schönen Tag wünscht
    Christin

    AntwortenLöschen
  14. Lieben Sabine, ich kann bei dir kein Follower Button finden :(
    Lieben Gruss, Cla

    glamupyourlifestyle.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Sabine. Freue mich, deine neuste "Folgerin" zu sein. Ist die Chane Jacke dein neustes Projekt? Würde ich gerne verfolgen ;)
    Lieben Gruss, cla

    Glamupyourlifestyle.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Cla,
      vielen Dank!
      Ja, ich will mir für`s Frühjahr noch `ne Jacke im Chanel-Stil, aber in Mantellänge, nähen. Die sind immer so schön kombinierbar. Dauert nur noch ein Weilchen, denn zur Zeit hat mich eine dicke Grippe fest im Griff.

      Liebe Grüsse von Sabine

      Löschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar!