Sonntag, 15. September 2013

Es kann hier wieder weitergehen!

Schnell gingen die Urlaubstage wieder vorbei, viel zu schnell! Temperaturmässig sind wir bei unserer Rückkehr gleich von einem Extrem zum anderen gekommen, aber das ist auch fast immer nach unserem Sommerurlaub um diese Zeit herum so.



Es war wieder ein wunderschöner Urlaub in einer sehr zentral gelegenen Region der Toskana. In keinem unserer vielen Italien-Urlaube gab es bisher so viel Sehenswertes. Leider war es fast viel zu heiss für die täglichen Erkundungen. Meistens haben wir uns tagsüber nur am Pool erholt und sind erst gegen Abend losgezogen.
Wir haben uns Arezzo, Perugia, Siena angeschaut, in der viel gerühmten "Fattoria La Vialla" zu Mittag gegessen (sehr gemütlich mit den einzelnen Tischen in einem Olivenhain) und unser absoluter Favorit war das kleine Etrusker-Städtchen Cortona mit seinem ganz besonderem und gemütlichen Flair.
Schöne Stoffe habe ich leider keine gefunden. Lediglich in Siena hatte ich einen winzigen Laden mit einer sehr kleinen, aber teuren Auswahl an unspektakulären Stoffen entdeckt, aber nichts gekauft. Dafür habe ich aber hier die perfekten Knöpfe und eine schöne Borte für mein Chanel-Jacken-Projekt bekommen. Den Laden kann ich für schöne und edel wirkende Knöpfe und Borten sehr empfehlen (preislich ist er aber nicht gerade sehr günstig)!

Meine Ausbeute:

 
Eine schöne Kette im Marni-Stil in den typischen Chanel-Farben ;-) und passt zu meinen Basisfarben,

 
Knöpfe, Borte und Kette für den Jackensaum (ob ich diese Kette verwenden werde, weiss ich noch nicht genau) 

 
und hier die Borte nochmal in einer besser erkennbaren Detailaufnahme.
 
Die Zeit für Sommerprojekte ist ja nun vorbei. Natürlich habe ich auch dieses Mal nicht alles umsetzen können, was ich mir vorgenommen habe. Da wird das ein oder andere Projekt mal wieder auf nächstes Jahr verschoben. Inzwischen habe ich mir in den letzten Wochen genau meine Nähpläne für den anstehenden Herbst/Winter gemacht. Was ich am wichtigsten im Kleiderschrank brauche und aufgrund meiner neuen Errungenschaften ist dabei eine winzig kleine und überschaubare, aber vor allem kombinierbare Kollektion  entstanden, zu der auch das Burberry-Trenchcoat-Projekt gehört. Man kann die Farbrichtung bereits erahnen ;-). Aber dazu im nächsten Post mehr. Ich will Euch heute nicht mit zu viel Text vollquatschen.
 

Kommentare:

  1. Was für tolle Bilder!! Wie gut, dass dein pinkes Kleid fertig geworden ist - es passt perfekt zu Italien!
    Liebe Grüße, Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war auch mein am häufigsten getragenes Kleid im Urlaub ;-).
      Liebe Grüsse von Sabine

      Löschen
  2. Schön :)

    Liebe Grüße,
    Laura von wwdancer.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank :-))))!

      Liebe Grüsse von Sabine

      Löschen
  3. Ich persönlich finde ja, dass du ganz schön lange im Urlaub warst. Ich habe dich vermisst! (Natürlich könne ich dir deinen Urlaub.)

    Schöne Bilder hast du gemacht, aber viel, viel neugieriger bin ich auf deine Nähpläne.

    LG Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das geht ja runter wie Öl! Schön, so etwas zu lesen!
      Nur Geduld ;-). Der Post ist schon in Arbeit. Ich würde ja zu gerne diesbezüglich auch so ein tolles Storyboard machen, wie ich es schon oft bei Anderen gesehen habe. Bin dazu aber technisch zu unbegabt und kostet mir somit auch zu viel Zeit- leider!

      Liebe Grüsse von Sabine

      Löschen
  4. Willkommen zurück!

    Ich bin schon ganz gespannt auf Dein "Chanel"-Jacke. Die Materialien sehen ganz toll edel aus.

    LG, Sena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank!
      Die "Chanel"-Jacke muss noch bis Mitte Oktober warten, da erscheint dann das neue Buch von Claire Shaeffer, in dem sie auf die Nähtechnik dieser Jacke genau eingeht. Habe mir das Buch bereits bei Amazon bestellt und warte nun ganz sehnsüchtig auf die Lieferung und dann geht`s damit los ;-)!

      Liebe Grüsse von Sabine

      Löschen
  5. Wenn du "Chanel nähst", ist der Erfolg schon vorprogrammiert, freu mich aufs Schauen und Staunen, denn bei dir geht es immer so perfekt und harmonisch zu....
    Liefs Anett

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Anett, für die Vorschusslorbeeren! Ich hoffe, es wird auch so, wie Du es schreibst. Die Chanel-Jacke (dieses Mal aber mit der Original-Technik) ist ja schon seit Jahren ein grosser Wunsch von mir. Aber bisher fehlte auch immer die dazu notwendige Ruhe und Musse, oder anderes hatte Priorität!

      Liebe Grüsse von Sabine

      Löschen
  6. Es freut mich sehr, dass euer Urlaub schön war, die Fotos belegen es eindeutig :) Du konntest mit Sicherheit deine neuen Kleider, die ich an dieser Stelle noch nachträglich loben möchte – beide wunderschön, ausgiebig tragen. Die Sommerkleiderzeit ist jetzt vorbei, schade, aber ich freue mich schon sehr auf deine Herbstprojekte: Trenchcoat à la Burberry und Jacke à la Chanel – zwei Klassiker und sehr anspruchsvolle und interessante Projekte.
    Hast du nicht überlegt in diesem Jahr auch bei SWAP mitzumachen? Ich habe so gerne die Entwicklung deiner Kollektion im letzten Jahr verfolgt!
    Liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!!!
      Überlegt hatte ich schon, aber mein SWAP-Plan für diesen Herbst/Winter entspricht nicht so ganz den Regeln. Ausserdem war mir das Zeitfenster etwas zu eng gesetzt. Da wäre ich nur wieder unter Druck geraten. Beruflich kommen in den nächsten Wochen sehr grosse Veränderungen auf mich zu, wahrscheinlich auch meine Arbeitszeiten betreffend. Ich schaue dem mit einem etwas mulmigen Gefühl entgegen. Hoffentlich bleibt mir auch in Zukunft noch genug Zeit zum Nähen.
      Aber vielen Dank für Dein Interesse! Das freut mich zu hören :-)))!

      Liebe Grüsse von Sabine

      Löschen
  7. Schön in der Toscana (muss ich auch mal wieder hin - nicht immer ins Bünderland *lach*)
    Ja, Sommer ist vorbei, auch bei uns.
    Auf das Buch warte ich auch - und habe noch keinen Stoff gefunden, der mir gefällt. Ärgerlich. Er soll halt dann zu allem passen. Und das täte nur ein grauer oder schwarzer. Blöd.
    Bin auf jeden Fall gespannt auf den Näh-Herbst!
    LiLo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, das Bündnerland ist ja auch wuuuunderschööön, um dort Urlaub zu machen ;-).
      Bei uns gab es heute Morgen schon den ersten Schnee.
      Mit dem Bouclé hatte ich Glück. Wir waren Ostern ja in Varese und dort auf dem grossen Samstagsmarkt steht immer ein Händler mit Stoffen. Bei ihm habe ich diesen Bouclé von "Emanuel Ungaro" erstanden. Leider war es nur noch ein Rest von 1,80m und ich hoffe, dass es für meinen Schnitt reichen wird.
      Schwarzen Bouclé habe ich schon mehrfach im kleinen Stoffladen in der Altstadt von Como gesehen und auch mal gekauft (sogar von Chanel). Vielleicht wäre das eine Option?
      Liebe Grüsse von Sabine

      Löschen
  8. Liebe Sabine, wie schön, dass Ihr so einen wunderbaren Urlaub hattet! Perfekt, dass Ihr Euch auch die Zeit genommen habt, um Euch zu erholen. Deine Ausbeute finde ich sehr sehr hübsch und ich bin mir sicher, dass Du hierzu bereits die passenden Stoffe hast bzw. dass Du sie umgehend entdeckst.

    Ich freue mich schon richtig auf Deine herbstlichen Nähprojekte, insbesondere das mit dem Trenchcoat verspricht sehr spannend zu werden ...

    Alles Liebe, hoffentlich hattest Du den perfekten Einstieg nach dem Urlaub!

    Herzlichst, Rena aus Bayern

    www.dressedwithsoul.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen herzlichen Dank, liebe Rena!

      P.S.: Weisst Du eigentlich, wie ich Dich für Deine Disziplin und Ausdauer bewundere?! Trotz Job, Familie usw. schaffst Du es noch auf jeden einzelnen Kommentar zu antworten und das sind bei Dir mächtig viele!!! Da hätte ich schon längst aufgegeben, so schön Kommentare auch sind ;-). Ganz ehrlich- Hut ab!!!

      Dir auch alles Liebe und herzliche Grüsse,
      Sabine

      Löschen
    2. Danke, liebe Sabine <3 Ich freue mich sehr, dass Du das schreibst, denn manchmal wundere ich mich selber, wie ich das alles immer unter einen Hut bekomme ;) Ich denke, es hilft mir wirklich, dass ich von Haus aus ein disziplinierter Mensch bin und wirklich enorm gerne schreibe - außerdem bedeutet mir jeder einzelne Kommentar sehr viel. Über Deine freue ich mich immer ganz besonders!

      Aber eigentlich habe ich hier vor allem vorbei geschaut, weil ich Dir für Deinen letzten Kommentar von Herzen danken und nachfragen wollte, ob die Mohrenköpfe resp. Negerküsse Dir auch gemundet haben :)

      Alles Liebe und noch ein wunderbares, restliches Wochenende wünscht Dir von Herzen, Rena

      www.dressedwithsoul.blogspot.de

      Löschen
  9. Hallo Sabine, wie man hier in Australien sagt, welcome back! Bist sicher wieder voller Energie nach dem Urlaub, trotz heissem Wetter.
    Bin schon ein paarmal auf deinem Blog gewesen aber da war bis vor kurzem "Ferienstille".
    Bin gespannt auf deine Chanel Jacke......
    Liebs Gruessli
    Therese

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Therese,
      Vielen Dank für die Begrüssung!
      Ich merke schon, die Chanel-Jacke stösst auf grosses Interesse ;-).
      Liebe Grüsse von Sabine

      Löschen
  10. Liebe Sabine, was heisst hier "vollquatschen"? Ich lese deine Texte ausgesprochen gerne! Dein Farbthema heisst also schwarz-weiss bzw. Dunkelblaugrau oder Anthrazit mit Milchweiss/Crème (wenn ich deinen Farbfächer so angucke)? :-D
    Bin schon gespannt.
    Liebe Grüsse, Berry

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Berry, dass freut mich zu hören :-))).
      Ja, dass Farbthema wird Schwarz/Cremé werden. Schwarz ist zwar nicht im Fächer enthalten, aber an der Farbe kommt man ja auch nicht vorbei und man kann ja ums Gesicht herum immer auch ein wenig mogeln ;-).

      Liebe Grüsse von Sabine

      Löschen
  11. Hallo Sabine!
    Danke für das teilen deiner schönen Urlaubsbilder mit uns.
    Eine traumhaft schöne Gegend.

    Deine Ausbeute ist der Hammer. Die Kette ist so CHANEL und natürlich die Knöpfe auch!
    Der Stoff ist sehr schön und wird als Jacke super aussehen. Mir gefallen die Farben.
    Bin auch so gespannt und ich hoffe sehr (für mich), dass Du die Entstehung der Jacke in einzel Abschnitten mit uns teilst, natürlich nicht jeder schritt ;-) Aber so ein paar?!

    Ich bin auch auf Deinen Trenchcoat gespannt. Auch ich versuche einen zu nähen, seit einer gefühlten Ewigkeit. Zugeschnitten ist er schon, kann mich aber nicht aufraffen, denn es steckt echt viel Arbeit an so einem Mantel. Wirst Du Deinen Mantel füttern? Wenn ja, mit was? Oh tausend Fragen, versuche geduldig zu bleiben, auch wenn es schwer ist.
    Liebe Grüße, Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anita, ich danke Dir auch!
      Bei der Chanel-Jacke lasse ich Euch natürlich wieder über die Schultern schauen.
      Zum Trench: den werde ich genauso, wie das Original abfüttern. Er wird ja mit zwei verschiedenen Stoffen gearbeitet. Das berühmte Karo (ein Baumwoll-Twill) für den Korpus und die Ärmel werden mit einem Viskose-Satin mit "Burberry"-Schriftzug abgefüttert. Durch Zufall sind mir beide Original-Futterstoffe, im Laufe der nun schon seit Jahren andauernden Planungsphase, ins (Einkaufs)netz gegangen ;-).
      Es wird also ein fast identischer Trench zum Original.

      Liebe Grüsse von Sabine

      Löschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar!