Dienstag, 7. Januar 2014

Neues Jahr- neues Glück!

Erst einmal ein herzliches Willkommen im neuen Jahr!

Vielen Dank für die vielen lieben, aber auch besorgten Mails, die ich in den letzten Wochen erhalten habe. Mir geht es gut!!! Ich musste mich nur völlig aus dem Blogger-Leben zurückziehen, da mir einfach die Zeit dafür fehlte.
Als ich im September aus meinem Sommerurlaub zurückkehrte, gab es beruflich gleich ein paar Überraschungen mit grossen Veränderungen für mich, die mir auch so manche schlaflose Nacht bereitet haben. Ich bin mir auch jetzt noch nicht ganz sicher, ob das alles gut für mich laufen wird. Aber inzwischen ist mein Gefühl eher positiv.
Hinzu kam, das meine "Work-and-Life-Balance", wie es heutzutage so schön auf neudeutsch heisst, gehörig aus den Fugen geraten ist. Die letzten drei Monate bis Weihnachten, waren permanent jeden Tag mit Überstunden gefüllt. "Gefühlt" war ich nur noch zum Essen und Schlafen zu Hause. Das war für mein Seelenheil in der ohnehin schon düsteren Jahreszeit nicht wirklich zuträglich und es ging mir auch nicht wirklich gut dabei. Ich fühlte mich nur noch müde und schlapp und jede noch so kleinen alltäglichen Pflichten empfand ich als grossen Ballast. Ich musste aufpassen und mir meine Ruhe-Inseln suchen und viel für Geist und Seele tun. Daher mein völliger Rückzug vom Zeitfresser Internet. .... Ein weiteres Problem: Wenn ich mich nicht gut fühle und gestresst bin, dann esse ich mehr. Und wenn ich mehr esse, dann nehme ich natürlich auch wieder zu. Und wenn ich wieder zunehme, bin ich gefrustet und habe erst recht keine Lust mehr zum Klamotten nähen. Ein Teufelskreis- ich weiss! 4-5 Kilo sind in den letzten Monaten wieder draufgewandert. Die ersten Wochen konnte ich noch mit meiner täglichen Runde um den See während der Mittagspause, gegensteuern. Aber nur, um noch schlimmeres zu verhindern. Aber die letzten Wochen habe ich es dann einfach nicht mehr gepackt. Wieder mehr Bewegung in meinen Alltag einzubauen ist mein Vorsatz fürs neue Jahr. Schon der Gesundheit zu liebe.

Aber nun genug gejammert!
Denn über die Feiertage hatte ich nun endlich mal ein paar Tage frei, habe das Leben genossen und damit ich wenigstens noch ein wenig Weihnachtsfeeling mitbekam, sind wir nach Südtirol (Meraner Land) gefahren. Dort sind die Weihnachtsmärkte ja bekanntlich noch bis zum 6.Jänner geöffnet und ich lieeebe doch so sehr Weihnachtsmärkte und so bin ich wirklich erst am 29.Dezember auf meinem allerersten Weihnachtsmarkt in diesem Jahr gekommen.

                     Hier ein Foto beim kleinen Stadtbummel, abends in Sterzing. Klein, aber fein ... und sehr gemütlich.

Natürlich standen aber nicht nur Weihnachtsmärkte auf dem Programm. In erster Linie haben wir unsere gemütliche Ferienwohnung mit diesem atemberaubenden Ausblick auf den "Rosengarten" der Dolomiten genossen.


Bei herrlichstem Sonnenschein wollte ich einfach nur auf dem Balkon sitzen und geniessen. Bei klarer Sicht konnten wir bis weit in die Dolomiten schauen.
Je nach Wetterlage erschien uns der Ausblick immer wieder neu.





Stoff habe ich natürlich auch gekauft, aber das war auch der Einzige seit Monaten.
Beim Stadtbummel habe ich nämlich wieder einen wunderschönen Chanel-Stoff für eine Jacke entdeckt,


sehr leicht und zart, auch ein bisschen fransig und habe auch gleich noch das passende Seidenfutter dazugekauft.

Über die Schnittauswahl bin ich mir noch etwas unschlüssig und kann mich nur schwer entscheiden. Es soll diesmal kein typisches Chanel-Jäckchen werden.
Meine Gedanken gehen bis jetzt eher in diese Richtung.


Anhand der technischen Zeichnung wirkt die Jacke etwas weit und leger, der Schnitt ist aber sehr figurbetont, wie das folgende Modellbild zeigt.

Aber das Non-plus-Ultra ist es eben noch nicht.

In Südtirol ist mir übrigens auch diese neue ital. Schnittmuster-Zeitschrift

 in die Hände gefallen und ich war neugierig. Denn gleich auf den ersten Blick erkennt man anhand des Layouts eine gute "alte Bekannte", nämlich die "Patrones". Aber nicht nur das Layout, sondern auch einen Teil der Modelle habe ich sofort aus älteren "Patrones"-Heften wiedererkannt. Im Heft findet man zwar keinerlei Hinweise dazu (ital. Verlag usw.), aber daran gibt es keinen Zweifel- es ist ein Patrones-Heft, eben nur auf italienisch.


Die "Patrones"-Hefte findet man ja kaum noch, lediglich bei 2-3 Online-Händlern. Daher vielleicht eine Alternative. Aber wie gesagt, es sind meist alte "Patrones"-Modelle.

Ihr fragt Euch bestimmt, was aus meinem Herbst/Winter-Nähplan geworden. Dazu kann ich leider nur sagen: "siehe ganz oben!"
Zum Nähen kam ich nicht wirklich viel. In leiser Vorahnung hatte ich die letzten Monate bewusst an keinem Sew-Along oder anderen Aktionen teilgenommen. So etwas setzt mich nur noch zusätzlich unter Druck und ich habe dann überhaupt keine Lust mehr aufs Nähen.
Ein Kleid aus meinem Plan hängt seit Monaten halbfertig auf der Schneiderpuppe und wartet darauf, dass das Futterkleid endlich mal mit dem Oberkleid verbunden wird. Dann wäre wenigstens ein Teil von der Plan-Liste weg.
Aber, .... zwei Winterröcke sind fertig genäht (allerdings völlig "planlos" und ich habe auch noch keine passenden Oberteile dafür, aber ich wollte eben mal ein paar Winterröcke haben ;-)). Ausserdem war ich von Rongs Volant-Rock absolut begeistert, so einen wollte ich auch haben.
Und.....*Trommelwirbel*, ....


.... ein dunkelblaues Festtagskleid, ungefüttert und aus Romanitjersey, habe ich auch fertig bekommen. Ich warte noch auf ein wenig Sonne, wegen der besseren Lichtverhältnisse fürs Fotografieren, dann gibt es auch endlich mal wieder Tragefotos. Der Eindruck, den das Kleid auf der Puppe vermittelt, wird ihm nämlich nicht gerecht.

So, dass soll es für heute erst einmal gewesen sein. Ich hoffe sehr, dass die Posts jetzt wieder regelmässiger folgen. Ich gelobe jedenfalls Besserung!

Kommentare:

  1. Schön wieder von dir zu hören. Dann willkommen zurück an der Nähmaschine und in der Blogwelt.
    LG
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
  2. Schön, das sind vertraute Bilder,du warst in meiner Heimat.
    Einen schönen Stoff hast du ausgesucht,dann wünsche ich dir viel Glück beim Modell suchen.
    LG Hannelore

    AntwortenLöschen
  3. Herzlichen willkommen zurück bei uns in der Bloggerwelt, schön wieder von Dir zu hören und zu sehen. Das Kleid finde ich sehr schön und auf die Röcke bin ich gespannt. Der Stoff, den Du für eine Jacke erstanden hast, sieht wunderschön aus und so tolle Knöpfe, einfach klasse.
    Dir in 2014 ein wenig mehr Ruhe und Zeit für Dich und sei ganz lieb gegrüßt
    Roswitha

    AntwortenLöschen
  4. Herzlich Willkommen zurück. Das Kleid ist schön, selbst entworfen?
    Ein schönes neues Jahr.
    mema

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Mema!
      Nein, nein, das Kleid ist nicht selbst entworfen. Der Schnitt ist aus einem älteren Burda-Heft von 12/2008- Md.nr.121.
      LG Sabine

      Löschen
  5. liebe sabine, schön von dir zu hören, sorgen machte ich mir eigentlich keine, wusste ja, du hast nähtechnisch viel vor. das du nun gerade arbeitstechnisch sehr eingespannt warst, ja, gut, das ist wohl heutzutage so. umsomehr freue ich mich das du ruhe finden konntest in so reizvoller umgebung. das weisse stöffchen ist ganz was feines, du wirst was tolles draus machen, dein kleid verspricht ja schon einiges, ist sehr hübsch geworden.
    wünsche dir auf alle fälle er gesundes neues jahr mit viel kraft und ausdauer, die die kommenden aufgaben.
    herzlichst christine

    AntwortenLöschen
  6. Erholung in den Bergen - gibt es was Schöneres? Ich kann alleine beim Anblick neue Kraft tanken!
    Das Weihnachtskleid sieht sehr schön aus, ich freue mich schon auf die Tragebilder.
    Und nun: kein Stress und ein gutes Jahr 2014
    LG Rita

    AntwortenLöschen
  7. Möge das neue Jahr besser werden, als das alte aufgehört hat! Ich habe mich sehr gefreut, von Dir zu hören und hoffe sehr, dass dir dein (Arbeits)leben wieder mehr Zeit fürs Nähen & so wundervolle Urlaube lässt, wie ihr hattet. Bei der Aussicht kann ich gut verstehen, wie erholsam einfach nur auf dem Balkon sitzen ist ...
    Ganz herzliche Grüße, Bettina

    AntwortenLöschen
  8. Schön, das man wieder von dir hört ! Es gibt im leben wichtigere Dinge, als bloggen und wenn es gerade nicht passt, setzt man eben mal eine Weile aus. Das Kleid sieht sehr nach darin wohlfühlen aus, aber du weisst ja, bin eh ein Romanit Fan :-D

    Liebe Grüße
    Eva

    AntwortenLöschen
  9. @ all
    Ich danke Euch allen ganz herzlich für Eure Kommentare und das Willkommen!

    Liebe Grüsse
    Sabine

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar!