Dienstag, 1. April 2014

So gut wie fertig.....

bin ich mit meinem Kleid für die Osterfeiertage.

Den camelbeigen Kaschmirmantel habe ich vorerst beiseite gelegt. Die warmen frühlingshaften Temperaturen der letzten Wochen wirkten sich ganz schlecht auf meine Motivation aus, den Mantel nun endlich mal fertig zu machen. Ich mag zur Zeit keine Wollstoffe mehr anfassen- bähh!

Statt dessen habe ich mir ein neues Kleid genäht. Es ist jetzt nicht gerade ein Sommerkleid, aber für diese Übergangszeit ein ideales Nähprojekt und Ostern steht ja schliesslich auch vor der Tür.
Die Idee zum neuen Kleid ist nicht auf meinem Mist gewachsen, denn im letzten Sommer sah ich in einem Schaufenster ein Kleid von "Dorothee Schuhmacher" und war ganz angetan, deshalb nenne ich es auch mein "inspiriert bei Schuhmacher"-Kleid.

Leider fand ich im Netz kein Bild von diesem Kleid, nur die kürzere Version als Oberteil und in einer anderen Farbkombination. Die Machart war beim Kleid aber genauso, eben alles proportional ein wenig länger.

Der Schnitt, die Farben und diese Kombination aus Stoff und Spitze gefielen mir- der Preis des Kleides leider nicht. Das liess sich doch ganz einfach selber nähen. Der Schnitt war schlicht, Stoffe in den Farben besass ich bereits in meinem Fundus. Nur an der passenden Spitzenbordüre scheiterte bisher mein Vorhaben, mir dieses Kleid nachzunähen. Aber beim letzten Stoff-Shopping und Usertreffen im Vorarlberg bin ich dann auch endlich, bezüglich einer schönen Borte, fündig geworden.



Der Schnitt sollte ganz schlicht sein! Ich habe den Schnitt aus einer ganz alten Burda (Juni 2001- Nr.127) ausgewählt.


 Die Eingriffstaschen habe ich weggelassen, die tragen nur auf.
Das Kleid wurde in zwei Farbbereiche aufgeteilt. An der Unterkante der Taschenlinie den Schnitt geteilt.
Oben = Schwarz
Unten = Creme
und dann die schwarze Spitzenbordüre aufgesetzt. Diese Farbaufteilung und in der Kombination, mogelt optisch meine Problemzonen fast weg! Ich bin jetzt schon vom Kleid begeistert.


Hier ist schon mal ein kleiner Blick auf den Bereich. Wie man sieht- meine Bordüre ist fast doppelt so breit, wirkt aber von den Proportionen her sehr gut.
Heute Abend will ich das Kleid fertignähen, denn es fehlt nur noch der Beleg am Ausschnitt. Alles andere ist fertig und ich hoffe, ganz schnell noch Tragefotos nachliefern zu können.

Kommentare:

  1. Oh wie spannend. Ich freu mich darauf dich in dem neuen Kleid zu sehen.
    Gruß Mema

    AntwortenLöschen
  2. Du bist schon jetzt von dem Kleid begeistert... das bin ich auch! Und du machst das dazu noch so spannend und zeigst nur einen winzigen Ausschnitt. Bin total neugierig! Lass uns bitte nicht zu lange warten.
    Liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen
  3. The lace is amazing. Looking forward to the result!

    AntwortenLöschen
  4. Wie aufregend! Bin so gespannt auf die Fotos an der Frau. Der klitzekleine Schnappschuss macht Appetit........auf mehr.
    Liebe Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sabine, das wird mit Sicherheit wieder Bombe, ich freu mich sehr auf die Foto´s.
    Herzlichst Christine

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin auch gespannt - das sieht schon mal sehr, sehr toll aus!
    Liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  7. Das sieht schon mal richtig gut aus. Die Spitze ist ein Traum.
    Ich freue mich auf den Gesamteindruck.

    LG Martina

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar!