Sonntag, 15. Juni 2014

Mit neuen Mitbringseln und viel Inspiration.....

gerade frisch aus dem Kurzurlaub zurück gekehrt, lässt es sich natürlich leicht Pläne schmieden. Obwohl ich, was das Pläne schmieden anbetrifft, in den letzten Jahren/Monaten deutlich vorsichtiger und zurückhaltender geworden bin. Aber da ich mit "nur" zwei neuen Stoffen und ein paar schwarzen "Fendi"-Knöpfen für einen Hosenanzug aus dem Italien-Urlaub zurück gekommen bin, sind meine nächsten Nähprojekte doch recht überschaubar und sehr realistisch einzuschätzen ;-).


 Der erste Stoff ist ein Borkenkrepp aus einem Baumwolle-Seiden-Gemisch in Marineblau-Creme mit einem Champagner-farbenen Futter.
Daraus soll dieses leichte Sommerkleid werden:


Passend dazu habe ich mir noch eine schöne Creme-farbene Lederhandtasche in zeitlos-klassischer Form gekauft.

Diese passt zu ganz vielen Teilen aus meiner Garderobe und natürlich auch zu meinem zweiten Stoff, den ich mir aus dem Urlaub mitgebracht habe.


Der zweite Stoff ist ein Baumwolle-Viskose-Gemisch und soll auch ein ärmelloses Sommerkleid werden, möglichst wieder ohne viele Teilungsnähte, damit das Muster nicht so zerstört wird. Aber einen konkreten Schnitt habe ich noch nicht ins Auge gefasst. Mal sehen, was sich daraus ergibt.

Und besonders stolz bin ich auf mein neues Mitbringsel (welches zwar nichts mit dem Nähen zu tun hat, aber auch super zu mir und meiner Garderobe passt).
Beim Bummeln durch Merans Altstadt habe ich nämlich diesen Regenschirm von "Moschino" aus der "Cheap and Chic"-Kollektion entdeckt und musste ihn unbedingt haben. 


Ich finde diese Kollektion total lässig und sehr witzig! Bereits vor ein paar Jahren hatte ich mir ja mal ein Seidentuch, welches ich immer an der Handtasche befestigt habe, gekauft und da passt der Schirm sehr gut dazu. Und "Olivia" in Form von Coco Chanel fand ich sehr originell, der musste einfach mit.

Im nächsten Post kann ich Euch auch mal wieder was Genähtes zeigen, denn gerade noch rechtzeitig für den Urlaub ist ein neues Jerseykleid in Wickeloptik entstanden. Doch leider habe ich noch keine Tragefotos, denn zum Tragen des Kleides war es mit permanenten 36-37°C einfach zu heiß.

Noch in eigener Sache:
Gerade ist auf der deutschen Burdastyle- Homepage unter der Rubrik "Atelierbesuche", eine Art Interview zu sehen, bei dem ich 10 Fragen von Burda beantworte und Einblicke in mein Nähzimmer gewähre.
 Wen es interessiert, kann ja hier mal reinklicken!


Einen guten Wochenstart wünscht Euch
Eure Sabine!

Kommentare:

  1. The best pattern I know for hot summer :-) beautiful fabrics!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sabine, bin schon gespannt was du aus deine neu eingekaufte Stoffe zauberst: )) Ein sehr interessantes Interview bei Burda, habe gleich reingeschaut : ))
    Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntagabend!
    ganz lieben Gruß, Julia

    AntwortenLöschen
  3. Zauberhafte Mitbringsel - ich liebe einfach deinen Stil!
    Das Interview habe ich schon in der Burda-Mail entdeckt und war gleich ganz aufgeregt ("Das ist doch die Sabine, die kenn' ich!"). Natürlich habe ich's auch sofort gelesen! Schön, dass wir mal in dein gut sortiertes Nähzimmer schauen durften.
    Ich freue mich schon auf das blaue Punktekleid, der Stoff fällt so schön ...
    Liebe Grüße, Bettina

    AntwortenLöschen
  4. Ach liebe Sabine - Bei Stoff & Stil ticken wir ziemlich gleich ;-)
    Wunderschön und ich bin mir ganz sicher - Du wirst Traumstücke machen in Deinem Näh-Atelier - was sehr professionell ausgestattet ist. Also ganz ehrlich, wenn das Chaos sein soll, wie schaut es dann aus, wenn es aufgeräumt ist?
    LG, Anita (PS - habe eben Deine Antworten bei Burda gelesen ;-) - puh da bin ich aber erleichtert und ich hätte es auch so gemacht ;-)) PPS haben noch eine Gemeinsamkeit - auch ich habe mein Nähzimmer unter dem Dach

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sabine, ich hoffe, dass du ganz bald die Zeit dazu findest deine Pläne zu realisieren. Die Mitbringseln aus dem Urlaub sind alle wunderschön, da glaube ich ist man in Italien an der Quelle. Auch wenn es ein bisschen verspätet ist, ich gratuliere dir zu dem tollen Artikel auf der Burda Seite. Ich finde die Serie "Atelierbesuche" sehr interessant und es war schön einen Einblick in dein Nähreich zu bekommen.
    Ganz liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Sabine, ich bin ganz neidisch auf diesen Schirm. Den hätte ich auch nicht liegenlassen können. Deine Stoffe gefallen mir auch und ich kann mir auch schon die Kreationen daraus vorstellen. Viele Grüße, Philo

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Sabine, wissen Sie vielleicht noch, wie dieser Stoff (Borkenkrepp) heißt oder wo man ihn kaufen kann? Ich suche dasselbe Muster, hatte jedoch bislang kein Glück. Danke und alles Gute

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar!