Donnerstag, 3. Juli 2014

Sommerliche Näh-Pläne!

Frisch eingetroffen sind meine neuesten Schnittmuster für die nächsten Näh-Projekte!


Heute hatte ich ganz überraschend mal frei bekommen (oh, welch ein Wunder!) und konnte ein wenig an meinem gepunkteten Borkenkrepp-Kleid weiterarbeiten. Ich hoffe, es wird spätestens morgen Abend fertig sein. Und dann, ....
ja, dann kommt das Schwierigste: sich entscheiden zu müssen, was man als nächstes näht.
Ganz oben auf der Liste steht bei mir zur Zeit Bademode, weil ich die jetzt auch am dringendsten benötige. Gerade erst vor 2 Jahren gekaufte Bikinis, zeigen nämlich schon starke Altersschwächen durch ausgeleierte Gummis :-(. Mal sehen, ob das bei Selbstgenähten dann anders ist.

P:S: Ganz herzlichen Dank für Eure Kommentare! Auch wenn ich es zur Zeit leider nicht schaffe, auf jeden Kommentar zu antworten, freue ich mich doch immer riesig und es motiviert!
Vielen Dank und liebe Grüsse,
Eure Sabine

Kommentare:

  1. Hallo Sabine,
    das ist ja eine schöne Auswahl.
    Den Burda-Schnitt hat eine Kursteilnehmerin von mir umgesetzt. Das Kleid kommt total schön raus und ist relativ schnell genäht.
    Lieben Gruß von Heike

    AntwortenLöschen
  2. Oh, ich bin gespannt. Ich habe mir vorgenommen , endlich mal einige Schnitte, die hier schon lange liegen auszuprobieren.
    Liebe Grüße
    Eva

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sabine!
    Oh wow, alle Schnitte machen richtig Lust auf den Sommer! So schön luftig und leicht.
    Und wieder was dazu gelernt. Borkenkrepp war mir bis her nicht bekannt - hab mal gegoogelt;-)
    Ich sehr gespannt auf das Borkenkrepp-Kleid (Bitte ein Detailfoto von Stoff für mich - Danke).

    Ganz beeindruckend finde ich selbst genähte Bademode. Drück die Daumen, dass es so wird, wie Du es gern hättest.
    Viele liebe Grüße, Anita

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sabine, alles o.k. bei Dir? Seit Juli kein Post mehr?
    Liebe Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Susan,
      vielen Dank für Deine Nachfrage!
      Beruflich hatte ich in diesem Sommer extrem viel Arbeit und Stress und das liess mir leider keinen Freiraum für das Nähen und Bloggen. Zwischenzeitlich hatte ich schon öfters mit dem Gedanken gespielt, den Blog aufzugeben, da ich doch keine Zeit dafür hatte. Doch inzwischen habe ich meine Arbeit gekündigt und stecke schon mitten in einem Job-Wechsel und dann wird auch hoffentlich in den nächsten Wochen endlich mal wieder Normalität bei mir einkehren. Mein Stofflager ist in den letzten Monaten noch deutlicher angewachsen und meine Nähliste wird auch immer länger. Es wird also höchste Zeit, endlich mal wieder weiter zu machen ;-).
      Herzliche Grüsse
      Sabine

      Löschen
    2. Nimm dir die Zeit, die Du brauchst!
      Es würde mich freuen, irgenwann hier wieder etwas Genähtes von Dir zu sehen.
      Liebe Grüße bis dahin,
      Susan

      Löschen
  5. Hallo Sabine, hoffentlich sehen wir bald wieder etwas von dir. Das mit dem Blog-Aufgeben kenne ich, ich hatte das auch durch. Aber dann vermisste ich mein "Online-Tagebuch" und habe wieder angefangen. Ich lese dich gern wieder. :-) Gruß Philo

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar!