Donnerstag, 12. November 2009

Apropos -schnell mal zwischendurch

Nächstes Wochenende steht bei uns eine größere Familienfeier an (meine Schwiegermutter feiert einen grossen runden Geburtstag). Und wie das bei uns Frauen ja oft so ist ;-), steht man vor dem Kleiderschrank und denkt sich- "oh Schreck, ich habe nichts anzuziehen"!!!!!!
Aber wir Hobbyschneiderinnen sind da ja zum Glück flexibel und ein paar Tage reichen ja (hoffe ich zumindest), um noch schnell was zwischendurch zu zaubern.
Tja, was sind die Anforderungen meines nächsten Nähprojektes? Also,
es soll ein Kleid werden,
ich möchte es zu hohen, schwarzen Stiefeln tragen,
es soll schön warm halten, aber trotzdem gut aussehen und auch noch bequem sein ;-)und
auch nicht zu overdress wirken.

Farblich wird es eine Mischung aus dunklem Rosenholz bis Grau, je nach Licht mal so oder so.
Das Gewebe ist ein schöner formstabiler Interlock-Jersey, der hoffentlich meine Problemzonen etwas kaschiert (die feinen Viskosejerseys betonen ja eher).

So, das ist mein Jersey und der Schnitt. Ich nenne es mal "mein Burda-Stiefel-Knoten-Kleid" :-))).
 
Einige von Euch haben den Schnitt ja bereits genäht und so konnte ich schon mal ungefähr die Länge des Kleides abschätzen.
Also, mein Kleid muss ich um ca. 20cm verlängern, damit es optisch gut zu meinen Stiefeln passt.

Die Anleitung habe ich mir nun schon mehrmals durchgelesen, aber gerafft habe ich sie bis jetzt noch nicht (was das Geknote angeht). Am Besten, ich fange einfach mal an und arbeite mich Schritt für Schritt vor. Die Erleuchtung wird dann hoffentlich noch kommen.
Posted by Picasa

Kommentare:

  1. Hallo, schau mal hier
    http://sylicious.blogspot.com

    musst ein bischen suchen weiß nicht genau wann 2008 dazu die einträge beginnen
    viel Erfolg und liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  2. Hier gehts los
    ;-)

    Ich mag das Kleid immer noch sehr gerne und es hat sich auch gut nach der Entbindung von Nina gemacht. Das mit dem Knoten ist gar nicht so schwer gewesen. Manchmal muß man die Teile einfach in der Hand haben, dann kann man es sich besser vorstellen...

    Viele Grüße
    Sylvie

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank Euch beiden!!!
    @ Sylvie
    Ich kann mich noch sehr gut an dein Kleid erinnern, wusste aber nicht mehr, dass Du das Gewickelte so schön detailiert beschrieben hattest ;-).
    Dann werde ich mich mal Stück für Stück vortasten und Deine tolle Anleitung mit zur Hilfe nehmen.
    Nochmal Danke für den Link!

    LG von Sabine

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar!