Sonntag, 4. August 2013

"Anna-Dress" von StyleArc

Hier ist es in letzter Zeit mal wieder ganz schön ruhig, wie Ihr inzwischen gemerkt habt. Aber ich freue mich zur Zeit dermassen über den herrlichen Sommer, der uns ja viel zu lange hat warten lassen. Und da bei uns hier oben in den Bergen der Sommer ohnehin immer viel zu kurz ist, geniesse ich meine freie Zeit viel lieber mit Schwimmen und in der Sonne liegen


und all die anderen Sachen, die man bei diesen Temperaturen so macht. Ich beschwere mich auch überhaupt nicht über die lange anhaltende Hitze ;-). Meine Online-Aktivitäten habe ich auf ein Minimum beschränkt, deshalb diese lange Pause.

Aber,... Online-Pause heisst nicht, dass ich so gar nichts getan habe. Hier und da immer mal 1-2 Stündchen habe ich auch an der Nähmaschine gesessen und ein wenig genäht.
Mein Jersey-Kleid, das "Anna-Dress" von StyleArc ist schon ein Weilchen fertig und heute habe ich auch endlich mal Fotos gemacht.

 



 
Der Zuschnitt war bei diesem Kleid eigentlich das Schwierigste. Der Stoff war nicht gerade ein Schnäppchen und deshalb war ich beim Kauf mit der Stoffmenge ein wenig geizig. Das rächte sich natürlich! Denn der Musterverlauf ging auf der rechten Hälfte der Stoffbreite nach oben und auf der linken Hälfte entgegengesetzt nach unten. Das machte das ganze Zuschneiden so kompliziert, besonders beim rückwärtigem Rockteil.
 
Ganz an der Seite der Webkanten entlang lief ein musterartiger Streifen (an der Rückansicht kann man es ganz gut erkennen). Diesen Streifen habe ich in Querformat für die Miederpassen benutzt, um ihnen so noch ein wenig Ausdruck zu verleihen. Sonst wären sie völlig durch den Musterdruck untergegangen.
Das Kleid kam fast ohne Änderungen aus. Lediglich in der Saumlänge habe ich ca. 10cm hinzugefügt und die rückwärtige Miederpasse war 5cm schmaler als beim Vorderteil. Diese 5cm haben mir aber am Gesamtumfang auch gefehlt. Also habe ich diese an der Breite des Vorderteils angeglichen.
Einziges Manko an dem Schnitt ist für mich der doch sehr tiefe Ausschnitt. Deshalb habe ich hier noch ein Dreieck eingesetzt. So fühle ich mich wesentlich wohler.
Ansonsten gefällt mir der Schnitt sehr gut und ich finde die Schnittform sehr feminin für ein Jersey-Kleid!
Das Kleid ist nicht gefüttert. Nur die Miederpassen-Schnittteile habe ich gedoppelt.
 
Würde ich das Kleid noch einmal aus diesem Jersey nähen, würde ich mich GEGEN die orangefarbenen Blenden entscheiden. Ich finde sie sehr dominant und sie lenken den Blick doch sehr darauf. Dabei wollte ich eigentlich die leuchtfarbenen Orchideen zur Geltung bringen, denn sie wirken aufgrund ihrer leuchtenden Farbe fast 3D-mässig und gehen jetzt natürlich ein wenig unter. Ich hatte die Blenden zwar schon ein kleinwenig schmaler gemacht, aber sie sind mir immer noch zu dominant.
 
Ansonsten mag ich das Kleid aber sehr und vor allem gefällt es auch meinem Mann, und das will was heissen ;-).
Ich denke, ich werde es nicht nur an kühleren Sommertagen tragen, sondern kann es mir im Herbst auch sehr gut zu Stiefeln kombiniert, vorstellen. 

Fast hätte ich es vergessen zu erwähnen: Das Bindeband im Rücken habe ich weggelassen, da es ohnehin keine wirkliche Funktion hatte. Das stört und drückt sowieso nur und wenn man mal eine Jacke drüberzieht, zeichnet es sich auch unschön darunter ab.

Kommentare:

  1. Great job! The dress is really pretty on you.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thanks so much, dear Martina!

      Best regards,
      Sabine

      Löschen
  2. Wunderschön ist dein Kleid geworden,da hast du dich richtig verkünstelt.
    LG Hannelore

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Hannelore,
      ganz herzlichen Dank für Deinen Kommentar, habe mich ehr gefreut!

      Liebe Grüsse von Sabine

      Löschen
  3. Auch ich beschwere mich nicht über die Hitze und erfreue mich an den herrlichen Sommertagen.

    Dein Kleid ist ist wunderbar geworden und ich denke auch, dass du dies noch bis in den Herbst hinein tragen kannst. Die Farbzusammenstellung gefällt mir ausgesprochen gut.
    LG Cla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Cla, ganz vielen Dank!
      Ich freue mich immer sehr über Deine Kommentare!

      Liebe Grüsse von Sabine

      Löschen
  4. Ohhhh…Dein Kleid ist wunderschön geworden!Ich liebe Deine Nähkünste!!! Ich klicke immer jedes einzelnes Bild an, studiere jedes Detail und bin immer wieder begeistert! Du motivierst mich. Ab jetzt nähe ich wieder langsam, widme viel Zeit den Details und lasse mich einfach Zeit bis ich das perfekte Ergebnis erreiche.
    Frage
    Was denkst über Chanel Jacke? Ich habe mich vorgenommen eine zu nähen. Ich sammle infos, ich bin auf der Suche nach super Schnitt, Stoff und Bordüre habe ich schon, jetzt fehlen nur die Knöpfe, perfektes schnitt und Wille. Hast Du nicht Lust auch eine nähen?

    LG

    Suzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir recht herzlich, liebe Suzi! Was für ein tolles Kompliment!
      Oh ja! Ich liebe Chanel und beschäftige mich schon seit einiger Zeit mit der professionellen Verarbeitung. Sammle alles, was ich darüber finden kann. Natürlich bin ich interessiert und habe Lust! Stoffe, Borten und Schnitte habe ich mittlerweile für 3 Jacken. Nur an den passenden Knöpfen hapert es bei einer Jacke noch.

      Liebe Grüsse von Sabine

      Löschen
  5. Das ist ein sehr schöner Schnitt.
    Ich habe auch schon zu spüren bekommen, dass es sich rächt, wenn man am Material geizt, aber du hast alles gut gelöst und damit sehr gut umgesetzt.
    Viel Freude damit wünscht dir Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Recht herzlichen Dank, liebe Heike!
      Der Zuschnitt hat auch einen ganzen Abend benötigt ;-).

      Liebe Grüsse von Sabine

      Löschen
  6. Lovely! The colours are so good, those grays with the vibrant red...perfect! I never tried a StyleArc pattern, but I think my time is coming!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you!
      Let's go! StyleArc has many beautiful patterns!

      Greetings from Sabine

      Löschen
  7. Sabine, das ist ein sehr schönes Kleid! Wegen den Blenden mach dir keine Gedanken. Wir haben Sommer und da kann es ja farbintensiver sein und schön leuchten!) LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Masha,
      ganz lieben Dank!
      Ja, Du hast recht! Immer nur Grau ist ja auch nichts! So ist es ein schöner Farbtupfer!

      LG von Sabine

      Löschen
  8. Wow, das Kleid ist total stimmig. Die Farbkombination ist top und es steht dir ausgezeichnet.

    LG
    jess

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jess,
      ganz lieben Dank! Das freut mich!

      LG von Sabine

      Löschen
  9. Sehr schönes Kleid, obwohl die technische Zeichnung von StyleArc täuscht ein wenig. Ich hatte gedacht, dass der Rock des Kleides mehr Weite haben wird. Ich finde trotzt der Stoffknappheit ist dir die Platzierung der Blumen sehr gut gelungen, auch die orangefarbenen Blenden gefallen mir sehr gut, schade nur, dass der Ausschnitt im Original so tief ist und man die orangene Farbe im Dekolleté unterbrechen musste.
    Liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, dass die Zeichnungen ein wenig täuschen, mussten wir ja schon beim "Marita-Dress" feststellen. Eigentlich hatte ich ja vor, diesen Schnitt nochmal mit einem anderen Jersey zu nähen. Aber da bin ich mir jetzt nicht mehr so sicher- wahrscheinlich eher nicht.
      Eins ist klar, das eingesetzte Dreieck nimmt dem Kleid ein wenig den Pfiff und macht es gewöhnlich. Aber ohne, könnte man sich definitiv nicht ungezwungen darin bewegen. Aus einen ganz schlichten, unifarbenen Jersey fände ich es dann auch fast ein wenig langweilig. Hier reisst es der Stoff zum Glück raus ;-).
      Vielen Dank und liebe Grüsse,
      Sabine

      Löschen
    2. Von gewöhnlich kann keine Rede sein bei dem einzigartigen Muster und diesen wunderschönen Farben – es ist ein tolles Kleid geworden. Meine Kritik richtet sich hier ehe gegen StyleArc. Besonders, da man keine Fotos der fertigen Kleidungsstücke hat, müssten die Zeichnungen so weit wie nur möglich der "Wahrheit" entsprechen und das ist definitiv nicht so! Wie du schon Berry antwortest, beim nächsten Mal würde ich mit einem veränderten vorderen Oberteil probieren.

      Löschen
  10. Gerade die Blende gefällt mir ausserordentlich gut - und auch dein Einsatz ist eine gute Lösung. Gibt es überhaupt jemanden, der diesen Ausschnitt ohne diesen tragen könnte?! Ich könnte mir das Kleid auch gut in uni vorstellen, wenn die Blende kontrastfarbig ist.
    LG, berry

    AntwortenLöschen
  11. Jetzt hab ich mir gerade die Schnittzeichnung angeschaut - da sieht das Kleid wirklich ziemlich anders aus. Deine Blende gefällt mir irgendwie besser - hat sie eigentlich eine Mittelnaht oder ist das ein einziges Blendenteil? Nach der TZ müsste die Blende erst einmal gerade hochlaufen und sich dann erst zum V weiten - durch Verlängerung der senkrechten Partie müsste man den Ausschnitt dann entschärfen können. Aber sie scheint im Schnitt ja eine ganz andere Form zu haben.
    Nochmal lG, berry :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Berry,
      ja, da genau liegt der Hase im Pfeffer, wie man so schön sagt ;-). Leider ist die Blende nicht zweigeteilt und mit einer Mittelnaht gearbeitet (das dachte ich auch, bevor ich den Schnitt ausgepackt habe. Dann hätte ich einfach die Mittelnaht noch ein wenig weiter nach oben hin geschlossen. Aber sie ist leider aus einem einzigen V-Teil geschnitten. Würde ich das V erst weiter oben auseinandergehen lassen, dann stimmt die Proportion nicht des V`s nicht mehr und es ist dann vielleicht zu viel Orange an diesem Punkt. Gar nicht so einfach!
      Sollte ich mich doch noch einmal an den Schnitt machen, dann würde ich ein komplett neues Oberteil (nur vorne) konstruieren und dann gleich mit einer geteilten Blende, die weiter oben schliesst.
      Stimmt, ein einfarbiges Kleid mit andersfarbiger Blende könnte ich mir auch noch gut vorstellen.
      Vielen Dank für Deinen Beitrag!

      Liebe Grüsse von Sabine

      Löschen
  12. This is gorgeous! I love the fabric.

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar!