Dienstag, 6. Juli 2010

Verdrehter Ballonrock - endlich habe ich den Dreh raus!

Erst einmal vielen herzlichen Dank für Eure vielen, lieben Kommentare zu meiner Boucléjacke. Darüber habe ich mich wirklich riesig gefreut :-))))!

Am Wochenende wollte ich noch ein ganz schnelles Nähprojekt dazwischen schieben. Dieser Ballonrock aus der letzten Burdastyle hatte es mir schon in der Vorschau angetan. Naja, das Schnittmuster war ja auch schnell kopiert- gerade mal 3 Teile- Das müsste doch ruck- zuck, während des Deutschlandspiels, zu schaffen sein. Gesagt, getan- Seitennähte gesteppt und der Oberrock war ja auch schnell eingereiht und an den Futterrock mit der von Burda empfohlenen 90° Drehung aneinandergenäht. Und als ich die erste Anprobe machte, wurde mein Enthusiasmus für diesen Rock stark, ..... nein, seeeehr stark ausgebremst.
 Was war passiert????..... Der Rock sah einfach nur scheußlich aus, vom Tragegefühl her- ein regelrechtes Gewurschtel um den Beinen und der Saum total zipfelig, d.h. an den Seiten hing der Rocksaum unterschiedlich ab und jeweils in der vorderen und hinteren Mitte ging er stark nach oben. Außerdem fiel der Rock nur nur an einer Seite in schrägen Falten. an anderen Stellen fast glatt. Mein Rock und die Abbildung von Burda hatten aber wirklich so gar nichts gemein. Ziemlich enttäuscht flog der Rock erstmal in die Ecke ( das Fußballspiel war inzwischen sowieso zu Ende).

Hmmm, was nun? Mein erster Gedanke war ja, die Drehung ist zu stark, aber jetzt nochmal alles auftrennen, dazu hatte ich auch keine Lust. Aber wenn es kein TfT werden sollte, musste ich da nochmal ran.
Gestern las ich dann bei Sena, dass Sie genau das gleiche Problem hatte (in Ihrem Blog könnt Ihr auch Fotos von dem Übel sehen), wie ich. Na, Gott sei Dank, dass es nicht an mir lag- ich hatte inzwischen schon an meinem Verstand gezweifelt.
Also, doch nochmal getrennt und nun die Drehung um die Hälfte reduziert, d.h. nur eine 45° Drehung. Neu genäht, wieder anprobiert und......jetzt war alles perfekt. Aber seht selbst:


Für den Futterrock habe ich den gleichen Jersey verwendet, da blieb somit wenigstens kein Rest übrig ;-). Den Reißverschluss, samt Bund und Abnäher habe ich einfach ignoriert, da sah ich bei einem bi-elastischen Jersey jetzt keinen Sinn drin (man muss es ja nicht noch unnötig kompliziert machen). Ich habe jetzt einfach einen geraden Bund mit einem 3cm breiten Gummi, der in der Mitte noch einmal abgesteppt wurde, separat oben angenäht.

Tja, es war jedenfalls kein Rock für "schnell mal zwischendurch" ;-).
Posted by Picasa

Kommentare:

  1. Hach, da hast Du ja zum Glück noch alles retten können.
    Ich bin auch hin und wieder erstaunt, was lt. Burda so alles funktionieren soll.
    Und wer nicht ein bisschen Erfahrung hat bzw. sich selber zu helfen weiß, steht oftmals ganz schön dumm da.
    An meiner Rüschenbluse - die ich in den nächsten Tagen zeigen werde - wurde auch einiges anders gemacht als beschrieben. Viele liebe Grüße von Inken

    AntwortenLöschen
  2. It's very cute! I'm glad to know of the rotational issues with this design as it's on my list to make up as well. Thanks for the inspiration.

    AntwortenLöschen
  3. It is nice to see you've worked out the fitting issues. Your skirt looks great and very stylish.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    der Rock steht auch ganz oben auf meiner To-Do-Liste. Bis jetzt bin ich auch davon ausgegangen, zuschneiden, nähen - fertig. Dank' Dir, wird es jetzt auch so sein. Ansonsten wäre ich wieder verzweifelt.

    Liebe Grüsse
    Martina

    AntwortenLöschen
  5. Der gefällt mir sehr! Tröstlich für mich ist, dass auch andere beim Nähen hin und wieder gehörig den Kopf arbeiten lassen müssen und auftrennen auch dazu gehört.

    Chnuesi vom Schniidereggli

    AntwortenLöschen
  6. Aaah, so sieht der Rock also in schön aus ;-) Vielen Dank für den Tipp und die entsprechenden Bilder. Ich werde meinen dann mal aus dem Mülleimer fischen und ihm noch eine Chance geben!

    Der Rock sieht übrigens sehr schön an dir aus!

    Liebe Grüße, Sena

    AntwortenLöschen
  7. Oh, Du arme Jersey auftrennen ist schrecklich!

    Aber es hat sich gelohnt! Schönes Ergebnis!

    Als ich das Modell in der Burda sah, hatte ich so meine Zweifel, ob man den Dreh nicht auch beim Tragen spürt, aber das scheint ja dank des Futters nicht der Fall zu sein !?

    Liebe Grüße Manuela

    AntwortenLöschen
  8. Danke, liebe Sabine, dass du uns daran teilhaben läßt!!! Ich hätte nämlich auch auf ein "mal eben zwischendurch" Näherlebnis getippt und wäre dann wohl ganz schön auf die Nase gefallen!!! Jetzt wird es der Rock doch noch auf die To-Sew-List schaffen!!!

    Liebe Grüße, Vanessa

    AntwortenLöschen
  9. Sowas finde Klasse.
    Der Schnitt hat echt Pfiff.
    Gefällt mir gut.

    (Wenn ich mir selber doch auch in solchen Röcken gefallen würde. Aber ich fühle mich damit wie "steif". Aber einen Ballonrock, vielleicht etwas länger möchte ich auch noch nähen. Der Stoff ist jedenfalls schon Fundus.)

    Dass sich bei Burda ab und an Fehler einschleichen, ist mir auch schon aufgefallen. Ziemlich blöde für Anfänger; auch ich gucke, kontrolliere vorher immer (-:

    Ich entschwinde jetzt für 1 Woche. Wünsche dir schöne Nähtage und bin gespannt, was mich bei der Rückkehr alles erwartet.

    GLG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Sabine,
    der Rock sieht ziemlich bequem aus ;0), aber nach Deiner Beschreibung lasse ich da mal lieber die Finger von! ;0) Aber Dich kann ja sowas nicht erschuettern *lach*, Du naehst ja auch wirklich schwierige Sachen und immer aus so edlen Stoeffchen, da haette ich eher Angst drum!! ;0)
    Ganz liebe Gruesse
    Maren

    AntwortenLöschen
  11. Beautiful skirt - I'm definitely going to make a note that 45 degrees is better than 90 degrees - if I ever get around to making this skirt! Your version looks so lovely.

    AntwortenLöschen
  12. I came to your blog via 'Amanda'a Adventure In Sewing' and your skirt is impressive. I love pattern reviews on line as you all figured out 90 degrees was too much for this skirt and the 45' rotation was much smoother.
    Fantastic look!

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar!