Mittwoch, 4. Februar 2009

Mein Burda-Shirt mit Volantärmel

ist inzwischen auch fertig. Hier mal schnell ein Foto.
 

Wie ich in einem älteren Post schon erwähnt habe, hat die Variante mit dem Beleg am Ausschnitt, nicht funktioniert. Deshalb habe ich den Ausschnitt eingefasst und finde es nun so besser.
 

Das Shirt habe ich noch um 5cm verlängert, dadurch wurde mein Stoff sehr knapp. Die Aermel konnte ich zum Schluss nur noch ohne Saumzugaben zuschneiden. Trotzdem habe ich das Gefühl, meine Aermel fallen länger aus, als es bei dem Modell von Burda ausschaut. Naja, ich möchte mir das Shirt ja noch einmal in einer anderen Farbe nähen, da werde ich dann ganz bewusst die Saumzugabe weglassen. Die etwas kürzeren Aermel gefallen mir nämlich besser.

So, die Schnittteile vom Rock sind auch schon zugeschnitten. Da der Stoff mit Elasthananteil ist, will ich den Rock mit einem Stretchfutter abfüttern. Den muss noch besorgen! Ich hoffe , den bekomme ich auch. Das Angebot diesbezüglich, ist hier nämlich sehr eingeschränkt.
Posted by Picasa

Kommentare:

  1. Liebe Sabine,

    der Ausschnitt sieht perfekt aus. Hast Du wirklich gut gemacht. Ja, tatsächlich, beim Burda-Schnitt hätte ich gedacht, dass es sich um 3/4-Ärmel handelt. So kann man sich irren.

    Bin schon sehr gespannt auf den Rock und drücke ganz fest die Daumen, dass Du den gewünschten Stoff bekommst.

    Liebe Grüße von Elvira

    P.S. Ich komme irgendwie so gar nicht weiter. Heute spinnt auch noch mein Stickprogramm. Es nervt, wenn etwas nicht recht funktioniert. Das macht mich ganz kribbelig. Na ja, morgen ist auch noch ein Tag. Dann klappt alles sicher besser.

    AntwortenLöschen
  2. Das ist sehr schön geworden.
    Ich würde es gerne mal an Dir sehen.
    Viele Grüße,
    Katrin

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja, das gefällt mir auch. Burda verwendet ja oft Ausschnittbelege bei den Shirtschnitten, irgendwie kann das doch gar nicht funktionieren - man kann den Beleg nur an den Schulternähten befestigen, Absteppen geht nicht, dann ist der Ausschnitt nicht mehr elastisch - finde das nicht sehr durchdacht. Die lösung, den ausschnitt normal einzufassen ist wirklich die beste Lösung.

    viele Grüße, Lucy

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank Euch allen für Eure netten Kommentare!

    @Elvira
    Die Aermellänge ist so ein Zwischending, nicht ganz lang, aber etwas mehr wie 3/4.
    Mein gewünschtes Stretchfutter habe ich heute in der Stadt bekommen und sogar noch in der richtigen Farbe. Manchmal geschehen noch Zeichen und Wunder.

    @Katrin
    Fotos von Blazer, Hose, Shirt und Rock werden noch nachgeliefert. Möchte nur noch den Rock fertig machen und dann stell ich Euch noch einmal alle Teile in Kombination vor, natürlich mit mir drin ;-).

    AntwortenLöschen
  5. Gruetzi Sabine,

    es freut mich sehr, dass Du den Stoff bekommen hast. Ja, Wunder gibt es immer wieder!! Davon kann ich Dir auch gerade ein Lied singen.

    Freue mich schon sehr auf die Bilder von Deiner Kombi mit Dir darin.

    Liebe Grüße und gute Nacht

    Elvira

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sabine,
    die beiden Shirts sind toll geworden, beide gut genäht. Das Grüne gefällt mir wegen des bevorstehenden Frühjahrs besser als das Braune, es sieht frischer aus. Bestimmt hast du aber Freude an beiden.
    Gruß
    huskylok

    AntwortenLöschen
  7. @huskylok

    Vielen Dank für Deinen Kommentar.
    Oh, da muss ich etwas richtig stellen. Ich will mich ja nicht mit fremden Federn schmücken.
    Das grüne Shirt habe ich nicht genäht, das Bild war nur zur besseren Modellanschauung von der Burda-Website runtergeladen. Hätte ich besser unter dem Foto als Bildquelle vermerken sollen.
    Von mir ist nur das dunkle Shirt genäht worden.

    Liebe Grüsse von Sabine

    AntwortenLöschen
  8. as Shirt sieht super aus! Der Ausschnitt: perfekt gearbeitet! Wie geht das? Das könnte ich ja nie!!

    Herzliche Grüße und einen schönen Restsonntag!

    Ellen

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar!