Sonntag, 28. Juni 2009

Kurzer Zwischenstand!

So, bei meinem Hemdblusenkleid geht es nun auch endlich dem Ende entgegen. Nur noch Brusttasche aufsetzen, die ist schon vorbereitet. Schulter- und Gürtelriegel und zum Schluss noch 17 Knopflöcher müssen genäht werden, dann ist es endlich geschafft. 42 Schnittteile habe ich für dieses Kleid verarbeitet, dass sieht man ihm gar nicht an.
 

 

Die Schulter- und Gürtelriegel musste ich vergrößern, die waren mir viel zu klein. Wegen des breiten Gürtels ja sowieso, aber auch die Schulterriegel sahen mir von der Proportion her, viel zu popelig aus.
 
Das Schnittteil aus Pappe ist jetzt meine fertige Riegelgrösse, ist schon ein grosser Unterschied.

Wenn das Wetter mitspielt, gibt es in den nächsten Tagen noch Fotos mit Inhalt.
Posted by Picasa

Kommentare:

  1. Manchmal frage ich mich auch wie die Designer von diesen Schnittmustern sich einige Dinge vorstellen. Oftmals sehr geizig bezüglich Nahtzugabe, kurze, schmale Riegel. Zum Glück lässt sich so etwas schnell noch ändern. Ärgerlich finde ich es nur, wenn man bereits größere Teile zugeschnitten hat und während der Verarbeitung merkt, dass es nicht so recht hinhaut.
    Da hilft nur nähen, nähen, nähen und eigene Erfahrungen sammeln, damit man es von vornherein so macht wie man es haben will.
    Bin schon richtig gespannt wie Dein Hemdblusenkleid am Körper aussieht.
    Viele liebe Grüße von Inken

    AntwortenLöschen
  2. Da hat sich jedes einzelne Schnittteil gelohnt! Das KLeid ist SUPER! Ich steh eigentlich gar nicht auf Hemdblusenkleider, aber das finde ich total schön! Es steht dir bestimmt sehr gut! Freu mich auf Fotos mit Inhalt :-)

    Viele liebe Grüße und einen dicken Schub Motivation für die restlichen Stiche wünscht Vanessa

    AntwortenLöschen
  3. This is a very nice dress. It looks like it would be comfortable to wear. It would be practical for working or dressed up for a nice event.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo! Das Kleid sieht super aus. Und meiner Erfahrung nach stehen Hemdblusenkleider eigentlich jedem Figurtyp. Ich bin gespannt auf das Endergebnis!
    Liebe Grüße, senaSews

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht super edel aus. Kannst Du mir bitte verraten, was für ein Stoff es ist.

    Ich habe was ähnliches nach Burda genäht und bin kurz davor, aufzugeben.

    AntwortenLöschen
  6. Erst einmal, vielen Dank für Eure netten Kommentare :-))).

    @Inken
    Ja, nachdem ich schon einige negative Erfahrungen gemacht habe, schneide ich mich immer von Teil zu Teil vor, nie alles komplett in einem Zug. Da kann man immer noch ein wenig korrigieren.

    @ Vanessa
    Vielen Dank für das Lob und den Motivationsschub :-).

    @Julia
    Yes, that's true. The dress is very comfortable.

    @senaSews
    Danke für das Kompliment!
    Ich denke auch, das passt schon. Hemdblusenkleider sind ja diesen Sommer ein muss und vor allem, sehr bürotauglich.

    @pimo
    Der Stoff ist ein sehr feines und leichtes Mischgewebe aus Viskose, Elasthan und noch irgend etwas. Es fühlt sich vom Griff her, ein bisschen wie ein Mikrofaserstoff an, aber die genaue Materialzusammensetzung weiss ich leider nicht.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Sabine, ich wünsche dir noch einen kräftigen Energieschub für die letzten Arbeiten an deinem Kleid. Es sieht jedenfalls schonmal sehr gut aus, bin schon gespannt auf die Fotos mit Inhalt! Und eigentlich fällt mir da auf, dass ich auch schon immer mal so ein Hemdblusenkleid nähen wollte ;)
    LG, berry

    AntwortenLöschen
  8. Gerade dachte ich mir, dass eigentlich solch ein Teil Grundstock der Basisgarderobe ist!! Nun weiß ich auch, warum ich gerade das Gefühl habe, nichts im Schrank zu haben (grins) - toll wird es dein Hemdblusenkleid! Klassischer Chic!

    Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar!