Dienstag, 18. November 2008

"Diesen Schal" von Drops


habe ich gestern Abend begonnen. Bei diesem Garn "kid-silk" von Drops verwende ich eine 4er Nadelstärke, statt der empfohlenen 3,5er. Dadurch wird er noch ein bisschen lockerer. Das Muster ist sehr leicht nachzustricken, wenn man sich erstmal mit den Drops-Anleitungen angefreundet hat.

Da ich meinen Schal etwas verlängern möchte, habe ich statt 75g nun 100g gekauft und denke, dass es für eine 170 cm Länge ausreicht. Der Farbton ist wieder so eine Mischung aus grau-beige-altrosa.

Kommentare:

  1. Hallo Sabine,

    sehr hübsch ist das Muster. Kann mir den fertigen Schal bereits vorstellen. Bestimmt sieht er sehr weich und zart aus.
    Ich hatte eigentlich erwartet, etwas über das Vorankommen bei Deinem Blazer zu lesen. Hast Du den erst einmal zurück gestellt?

    Liebe Grüße
    Elvira

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Elvira,
    nein nein, zurückgestellt ist er nicht. Aber ich habe schon ein paar Tage gebraucht, um die Lust daran wieder zufinden. Am Blazer geht es aber erst am Wochenende wieder weiter (da habe ich mehr Zeit), da ich diese Woche immer spät von der Arbeit komme und mich nicht mehr an die Nähma setzen mag. Da ist es mit Strickzeug auf dem Sofa entspannender.

    Liebe Grüsse und einen schönen Tag wünscht Dir
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Toll1 Ich bin ja auch infiziert von den schönen Lochmustern - habe auch einige Anleitungen hier liegen und bin noch unentschieden, welche ich versuchen soll.

    Angst habe ich da vor allem vor Maschen, die mir runterfallen : was mach ich denn da!!

    liebe Grüße von Ellen

    PS: toll, dass du mitmachst bie "Glanz und GLoria"

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Ellen,
    dass Klügste wäre natürlich, erst gar keine fallen zulassen. Aber wenn es nun mal passiert, dann nehme ich immer eine Häkelnadel zur Hilfe und hole sie als eine Art Luftmasche Reihe für Reihe wieder hoch. Aber bei Lochmustern ist es schon etwas schwierig, da kann ich Deine Angst gut nachvollziehen. Trotzdem, nur Mut!!!

    Liebe Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar!