Sonntag, 8. März 2009

Rüschenbluse

So, am Wochenende habe ich mich an das Aufnähen der Rüschen gemacht.
Zuerst habe ich mit einem Trickmarker (die Linien verschwinden nach einiger Zeit wieder von selbst) die Markierung des Schnittes für die Rüschen auf den Stoff übertragen und anschliessend mit einem grossen Stich nachgenäht.
 
Als nächstes die Streifen für die Rüschen mit einer schmalen Overlocknaht versäubert. Dafür habe ich extra Stickgarn gekauft, damit die Naht nicht so "billig" wirkt. Eigentlich wollte ich ja einen Rollsaum machen, aber dann wäre mir die Rüsche zu steif geworden. Zum Glück habe ich es vorher getestet.
Dann auf der linken Stoffseite, genau längs, in der Mitte des Streifens, wieder mit Trickmarker eine Linie gezogen und mit einem grossen Stich nun rechts und links, knapp neben der Markierung, die Nähte zum Kräuseln gesteppt. Die Streifen auf die entsprechende Länge eingekräuselt.
 
Nun liess sich die Rüsche prima mit der aufgezeichneten Linie auf der linken Seite, ganz genau auf meine gesteppte Hilfslinie auf der rechten Seite des Vorderteil feststecken. Zum Schluss musste ich nur noch genau in der Mitte, zwischen den Kräuselungsnähten, die Rüsche feststeppen. Anschliessend habe ich alle Fäden der Hilfsnähte wieder entfernt und schon hatte ich schöne, gerade aufgenähte Rüschen.
 

 
Die nächste Tage geht`s weiter.
Posted by Picasa

Kommentare:

  1. Liebe Sabine, du glaubst gar nicht, wie froh ich mit deiner wunderbaren Beschreibung bin, alles ist so klasse vorbereitet und sieht so sauber aus, es wird sicher ein sehr schönes Stück, das ist jetzt schon klar.Ich bin gespannt wie's weitergeht...
    Liefs Anett

    AntwortenLöschen
  2. Very nice result so far, looking forward to the end result.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sabine,

    nicht nur der Stoff sieht schön aus, was bisher zu sehen ist, läßt erahnen, wie wunderschön das fertige Blüschen sein wird. Bin schon gespannt.

    Ganz liebe Grüße von Elvira

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar!